Administration
 
1973

Wachsende Infrastruktur Luft [1]

 

Ab 1973 wurde mit dem Ausbau der Flugzeugabstellflächen unter Einbeziehung der alten 80 Meter breiten nördlichen Startbahn sowie der Rollwege „Ost" und „West" begonnen und bis Mai 1976 abgeschlossen. Bis Jahresende 1973 konnten auch die Rohbauten des Hangars, der Werkstätten und des Betriebsgebäudes fertiggestellt werden.

 

 

 

 

Neuer Kommandant der StbKp/JaBoG1 [3]

 

Hörsching, 01.01.1973 - Der Adjudant JaBoG1, Hptm Erich Gruber übergibt das Kommando der StbKp/JaBoG1 an Hptm Rudolf Kamptner.

 

 

 

 

 
 

Absturz einer Saab 105 [3]

 

Hörsching, 09.01.1973 – Wenige Meter neben der Landespiste bohrte sich vormittags eine Saab 105 in das Erdreich. Um 0814 Uhr waren Hptm Leopold Hoffmann und Oberleutant Hans-Georg Hartl von Hörsching zu einem Schulungsflug gestartet. Nach der Rückkehr um 1045 Uhr beobachteten die Männer im Flughafenkontrollturm eine zunächst normale Landung. Etwa 10 Meter über der Piste begann die Maschine zu trudeln und bohrte sich in die lose Erde.

 

Olt Hartl wurde durch den Aufprall aus der Maschine auf die Rollbahn katapultiert. Hptm Hofmann hing noch in den Gurten und wurde durch OBM Johann Windhager mit einem Taschenmesser aus den Gurten befreit. Beide Offiziere lebten noch und wurde in das UKH LINZ gebracht. Beide verstarben im UKH an ihren schweren Verletzungen.

 

 

 

 

+ Hptm HOFFMANN und Olt HARTL

 

 

 

Die am Boden zerschellte Maschine

 

 

 

Angelobung des FIAusbB Hörsching [3]

 

Hörsching, 23.02.1973 - Die Jungmänner des ET 01.02.1973 des Fliegerausbildungsbataillon Hörsching wurde feierlich angelobt. Der Militärkommandant von OÖ, Brigadier LAWATSCH konnte neben LH Dr. Erwin WENZL noch weitere hochrangige Persönlichkeiten begrüßen. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Militärmusik Oberösterreich. 

 

 

 

 

Vermehrte Erkältungen am Fliegerhorst [3]

 

Hörsching, 19.02.1973 - Der Leitende Sanitätsoffizier LV. ObstA Dr. CMYRAL bemerkt in einem schriftlichen Bericht an das MilKdo OÖ, dass bedingt durch die jahreszeitliche Witterung besonders in der Kaserne Hörsching ein stärkeres Auftreten von Erkältungskrankheiten festzustellen war (über 60 stationäre Behandlungen in der Sanitätsanstalt).

 

 

 

 

Truppenübung des FIAusbB [3]

 

Hörsching, 19.03.1973 - Zu der bis 31.03.1973 in Hörsching stattgefundenen Truppenübung des Fliegerausbildungsbataillon Hörsching wurden 326 Mann einberufen. 212 Mann davon haben während der TÜ den Truppenarzt aufgesucht und 15 Mann wurden stationär aufgenommen.

 

Vermerk des LSanO gemäß Protokoll:

Ein Großteil dieser Patienten machte einen sehr ungepflegten Eindruck, vielen durch übermäßig lange Haare auf und mussten vor der stationären Aufnahme durch den Truppenarzt zum Waschen angehalten werden.

 

 

 

 

TBC-Verdacht bei FIAusbB [3]

 

Hörsching, 27.03.1973 - Laut der amtlichen Mitteilung des Krankenhauses WELS war ein Angehöriger der 2./FIAusbB an offener TBV erkrankt. Umgehende Untersuchungen der 2./FIAusbB sowie aller in Frage kommenden Personen wurden bei der TBC-Fürsorgestelle in Traun beantragt.

 

 

 

 

Gesetzliche Neuerungen [3]

 

Hörsching, 30.03.1973 - Zufolge der Heeresgliederung 72 und der 24. Gehaltsgesetznovelle wird eine große Offiziersbesprechung beim MilKdo OÖ abgehalten, an welchem der Großteil der Hörschinger Offiziere teilnahm. Vortragender waren Mjr Dr. WÖSS, Mjr Dr. KAUSITZ und Bgdr LAWATSCH. 

 

 

 

 

Radar-Instrumenten-Anflugverfahren [1]

 

Hörsching, 01.04.1973 - Nach Adaptierung der militärischen Anlage und Errichtung eines modernen Sichtgeräteraumes für die Radar-Fluglotsen im Kontrollturm, konnte ab Anfang April 1973 für den gesamten Flugverkehr die Radaranflugkontrolle von den zivilen und militärischen Fluglotsen gemeinsam durchgeführt werden. Somit war der Flughafen Linz-Hörsching der erste österreichische Zivilflugplatz, der über ein Radar-Instrumenten-Anflugverfahren verfügte.

 

 

 

 

TeKp/JaBoG1 unter neuer Führung [3]

 

Hörsching, 01.04.1973 - Hptm Gerhard Thalhammer übernimmt die Führung der 2. technischen Kompanie JaBoG1.

 

 

 

 

 

Bestellung neuer Bataillonskommandanten [3]

 

Hörsching, 03.05.1973 -In Anwesenheit des Kommandanten LWR 301, Obst KACZIREK, überreicht der MilKdo von OÖ, Brigadier LAWATSCH an 4 neue Bataillonskommandanten die Bestellungsdekrete.

 

Die neuen Kommandanten:

  • I. Bataillon/LWR 301: MjrdRes OAR GRABNER Otto

  • II. Bataillon/LWR 301: MjrdRes OrgR Dr. NEUHUBER Franz Josef

  • III. Bataillon/LWR 301: MjrdRes SCHENK Robert

  • VI. Bataillon/LWR 301: MjrdRes KOGlER Alois

 

 

 

Truppeninspektion FM [3]

 

Hörsching, 15.05.1973 - Bis zum 18.05.1973 dauerte die Truppeninspektion des FM BetrZg (mob) Hörsching. Unterstützt wurde die Inspektion durch den Instruktionsleiter, Oblt GUMPOlD, StbKp/MilKdo OÖ und dem ObltdRes SCHNEIDER. ObstltdRes Dr. GASTGEB überprüfte in seiner Funktion als TelOffz/MilKdo OÖ (mob) die fachliche Ausbildung und unterstützte den Leiter.

 

 

 

 

Soldat durch Viper gebissen [3]

 

Hörsching, 26.05.1973 - Der Grundwehrdiener FlS Günther M., 1. technKp/JaBoGeschw 1 wurde um 16 Uhr als eingeteilter Wachsoldat bei der Hangarstreife vor der Werft-Hall von einer Viper angefallen und in den rechten Unterschenkel gebissen. Durch den diensthabenden SanUO der HSanA Hörsching wurde die sofortige Einweisung in das AKH L1NZ veranlasst.

 

 

 

 

Angelobung am Fliegerhorst [3]

 

Hörsching, 23.06.1973 - Um 1000 Uhr wurden die Jungmänner des Fliegerausbildungsbataillon Hörsching feierlich angelobt. Die Feier wurde durch die Klänge der Militärmusik OÖ musikalisch unterstützt. Die Festansprache wurde durch den MilKdt OÖ, Brigadier LAWATSCH gehalten. 

 

 

 

 

10 Jahre JaBoG - Jubiläum [51]

 

Hörsching, 06.07.1973 - Das Jagdbombergeschwader 1 feierte sein 10-jähriges Jubiläum. Aus Anlaß des Jubiläums wurde am nächsten Tag, dem 07.07.1973 ein Sommerfest veranstaltet.

 

 

 

JaBoG 1 angetreten zum Jubiläum

 

 

 

 

Flugvorführung der Firma Northroph [3]

 

Hörsching, 06.06.1973 - Flugvorführung einer F-5E Northrop Tiger am Flughafen Hörsching. Hierbei wird die Wendigkeit und Geschwindigkeit dieser außergewühnlichen Maschine sichtbar.

 

 

Modellansicht Northrop F-5E Tiger

 

 

 

 

Schwedische Luftwaffe in Hörsching [3]

 

Hörsching, 08.06.1973 - 45 Absolventen und 22 Offiziere des Lehrstabes der Luftkriegsschule UPPSALA aus Schweden, unter der Führung des Kommandanten der Schule - Oberst Erik W. SPANGBERG, besuchten die Luftstreitkräfte in Hörsching. Das Besuchsprogramm wurde nachmittags mit einer Flugvorführung eingeleitet. Die Gäste sahen zwar "nichts neues, waren aber vom fliegerischen Können der Österreichischen Piloten sichtlich beeindruckt. Nach dem Abschluss des Kunstfluges mit der Saab 1050E überreichte der schwedische Kdt, Obst SPANGBERG, dem Piloten Hptm RATHGEB spontan die Manschettenknöpfe des eigenen Hemdes als Dank und Anerkennung.

 

 

 

Die abgestellen SK60 der schwedischen Luftwaffe

 

 

 

 

Italienischer Verteidigungsminister [3]

 

Hörsching, 26.06.1973 - Das Fliegerregiment 1 konnte den Verteidigungsminister Italiens, On. Mario TANASSI mit Gefolge am Fliegerhorst Hörsching begrüßen. Obst STANGL, Kdt FIR1 stellte die Flugvorführung zusammen.

 

 

 

unbekannt, Tanassi, Gutjahr, Lüttgendorf

 

 

Diese umfasste:

  • Außenlastflüge mit 1 Sikorsky S650

    • Obstlt GUTJAHR und Hptm HASELSTEINER
       

  • Taktischer Lufttransport mit 4 AB204B

    • Hptm WIRTHING und OStv MILLER

    • Oblt LOIBL und Vzlt DENK

    • Vzlt TICHY und ObWm VEIT

    • Vzlt EISENMANN und Oblt ZACHARIAS
       

  • Windenbergung mit AL 111

    • Wm SCHAUER und ObWm EDER
       

  • Slalomflug mit AB204B S

    • tWm POLT und Wm BUCHNER
       

  • Slalomflug mit AL 111

    • OStv MITIERBAUER und OStv UNTERFURTNER
       

  • Kunstflug mit Saab 1050E

    • Hptm RATHGEB

 

 

 

 

Beförderungen im Bereich LuftStkft [3]

 

Hörsching, 01.07.1973 - Der Kommandant des FIAusB HOFER Ernst wird zum Oberstleutnant, KAMPTNER Rudolf - JaBoGesch1 zum Major und KALCHER Karl, FIAusbB zum Hauptmann befördert.

 

 

 

 

Hörsching Hubschrauber bei Weltmeisterschaft [3]

 

Hörsching, 20.07.1973 - Heute verlegten die Piloten und Techniker der Hubschrauberstaffel des Fliegerregiment 1 nach MIDDLE WALLOP - England, um auf Einladung an der 2. Hubschrauber - Weltmeisterschaft teilzunehmen. Delegationsleitung war der Kdt FIR1, Oberst STANGL, Mannschaftsführer und TO war Hptm HÖLZL Wolfgang. Hptm NITSCH fungierte als Kdt der Wettbewerbsbesatzungen. Hptm NITSCH Oskar, Offstv MITTERBAUER Bernd und Offstv THOMANN Manfred waren die Piloten, welche das Geschwader mit 3 Hubschraubern des Typs Alouette III vertraten. Es handelte sich um den ersten internationalen Einsatz.

 

 

 

 

Audiographische Untersuchung der FIHAbt [3]

 

Hörsching, 05.09.1973 - Gemäß Befehl Armeekommando vom 28.08.1973, GZ 42.370-San/73 wurde durch die HSanStelle WIEN die Durchführung einer audiographischen Untersuchung des besonders lärmgefährdeten Personals der Fliegerhorstabteilung Hörsching befohlen.

 

 

 

 

 

 

Angelobung [3]

 

Hörsching, 25.10.1973 - Erstmals nicht am Nationalfeiertag, sondern einen Tag früher wurde die Angelobung der Jungmänner des Fliegerausbildungsbataillon Hörsching am Fliegerhorst durchgeführt. Wie gewohnt waren der MilKdt von OÖ, Brigadier LAWATSCH und der LH von OÖ, Dr. Erwin WENZL anwesend. Die Militärmusik OÖ sorgte für die musikalische Umrahmung. Im Anschluss an die Angelobung wurde eine kleine Waffenschau durchgeführt. Hubschrauber konnten besichtigt und Piloten befragt werden.

 

 

 

Sikorsky S65 OE mit wasserlöslichen Sonderanstrich

 

 

 

 

 

Fliegertruppe stellt Training der Schi-Asse sicher [3]

 

 

Hörsching, 05.10.1973 - Zur Inbetriebnahme eines Schiliftes für das Training der "Österreichischen Schi-Nationalmannschaft auf dem Dachstein wurde ein Dienstaggregat erforderlich. Das von einer Trauner Firma zur Verfügung gestellte Aggregat wurde mit einem Großraumhubschrauber des FIR1- einer Sikorsky S65Ö auf den Dachstein transportiert. Piloten waren Obstlt GUTJAHR und Hptm HASELSTEINER. 

 

 

 

 

Adjudant US-Luftattache in Hörsching [3]

 

Hörsching, 16.11.1973 - Oberstleutnant Robert IMHOLZ, Adjudant des US-Verteidigungs- und Militärattaches in Österreich bereitste Oberösterreich. Im Zuge der Österreichreise besuchte er das Militärkommando OÖ sowie das Jagdbombergeschwader. Nachmittags begab sich IMHOLZ auf Inspektion in die HILLER-Kaserne nach LINZ-Ebelsberg.

 

 

 

 

Kapellmeister ZEMAN wird Professor [3]

 

Hörsching, 21.12.1973 - Der Herr Bundespräsident Dr. Franz Jonas hat mit Entschließung vom 10.12.1973 dem Militärkapellmeister der Militärmusik Oberösterreich, Obst Rudolf ZEMAN den Berufstitel "Professor" verliehen. Obst Prof. ZEMAN war bereits bei der 4. Jägerbrigade und der 4. Brigade Militärkapellmeister. Seit der Übernahme der Militärmusik durch das MilKdo OÖ im Jahre 1963 fungierte er als deren Kapellmeister.

 

 

 

Obst Prof. Rudolf ZEMAN