Administration
 
1970

GTI besucht Fliegerhorst [3]


Hörsching, 13.01.1970 – Der Generaltruppeninspektor General Erwin Fussenegger besucht den Fliegerhorst VOGLER.

 

 

General Fussenegger

 

 

 

 

TelÜbung in Raum Hörsching [3]


Hörsching, 19.01.1970 – Eine TelÜbung wurde durch das MilKdo OÖ im Raum HÖRSCHING – HORN – NEUSIEDL abgehalten. Die Verbindung wurde über Funkgeräte sichergestellt. Übende Truppen waren die FlTelKp/FlR1 und eine FlFuKp aus SALZBURG.

 

 

 

 

Leiter der Sektion II aus Abschiedsreise [3]


Hörsching, 22.01.1970 – Der Leiter der Sektion II des BMfLV, General RÜLING besucht letztmalig den Fliegerhorst VOGLER und verabschiedet sich bei den Kommandanten in den Ruhestand. Im Offizierskasino wird ein allgemeiner Umtrunk auf den aus dem aktiven Dienst scheidenden Gen. RÜLING durchgeführt.

 

 

 

 

BMfLV Dr. Georg PRADER gibt Pressekonferenz [3]


Hörsching, 23.01.1970 – Der BM für Landesverteidigung, Dr. Georg PRADER, lud zu einer Pressekonferenz nach Hörsching in das Offizierskasino ein. Von militärischer Seite nahmen teil: Der Hr. BM, GenMjr OBERMAYR, Bgdr LAWATSCH, Bgdr HABERMANN, Bgdr FREISHLER, ObstdG GASSLHUBER, Obstlt RATH, Obstlt BUKETITS, Dr. WEISS, MinR Dr. ELLINGER und InspRat BERSCH.


Von ziviler Seite waren 18 Damen und Herren der OÖ Tages- und Wochenzeitungen anwesend. Der Bundesminister hat nach einem kurzen Referat über verschiedene Personalprobleme, die dann gestellten Fragen der Journalisten mit ganz wenig ausnahmen selbst beantwortet, wobei anzumerken ist, das keine einzige Frage nicht beantwortet wurde.


Nach dem gemeinsamen Mittagessen, welches an die Konferenz anschloss, wurde dem Hr. BM Dr. Georg PRADER das „Goldene Ehrenzeichen des Grenzjägerverbandes MÜHLVIERTEL“ durch eine Abordnung von Reserveoffizieren – deren Sprecher MjrdRes ObRgR Dr. NEUHUBER war – überreicht.

 

 

 

 

Anrainerbeschwerden und Veränderungen [1]

 

Ebenso tauchte die Idee eines für Salzburg und Linz gemeinsamen neuen Flughafens im Raum Vöcklabruck auf. Im Sommer 1970 mußten aufgrund des Druckes der Anrainer das Vorhaben „Zivilpiste" endgültig durch die Flughafenbetriebsgesellschaft fallengelassen werden. Stattdessen sollte die Militärpiste um 500 Meter verlängert und auch für den Zivilluftverkehr ausgebaut werden. Die Anrainer erreichten nun auch noch die Einstellung von Übungsflügen einer ausländischen Fluglinie sowie eine Einschränkung des Charterflugverkehrs bei Nacht.

 

Schließlich wurde aufgrund vielfacher Einsprüche von der Internationalen Zivilluftfahrt Organisation eine erforderliche Pistenverlängerung auf 2.530 Meter für den Flughafen Linz-Hörsching festgelegt. Nachdem in den Jahren 1966 und 1967 die verschiedensten Flugzeugtypen (u. a. auch der schwedische Saab J 35 „Draken") in Hinblick auf die Erfüllung von Abfangaufgaben und als Nachfolge für die „Fliegenden Tonnen" getestet worden waren, wurden für die Truppe völlig überraschend vorerst 20, später nochmals 20 Stück Saab 105 Ö beim schwedischen Herstellerwerk bestellt.

 

 

 

 

 

Vorbereitungskurse für Piloten und Techniker auf Saab 105OE [12, 45]

 

Hörsching - Linköping, 24.02.1970 - Ein Vorbereitungskurs für Flugzeugführer und technisches Personal auf die neuen Saab 105 OE wurde vom 24.02. - 04.03.1970 am Fliegerhorst Vogler durchgeführt.

 

 

 

Die Teilnehmer des Vorbereitungslehrganges in Hörsching

 

 

 

Die Ausbildung des technischen Personals erfolgte anschließend vom 14.04. - 12.06.1970 direkt bei Saab AB in Linköping in Schweden. Die Ausbildung in Schweden erfolgte in zwei Flugzeug-Wartungskurse vom 14.04. - 03.06.1970 und vom 08.06. - 12.06.1970.

 

 

 

Nach der Beendigung des Einführungskurses für die Flugzeugführer wurden von diesen die ersten drei Saab 105OE in Schweden übernommen und nach Hörsching überstellt.

 

 

 

 

 

HSNS wirbt im Fliegerhorst [3]


Hörsching, 25.02.1970 – Die Heeressport- und Nahkampfschule führte am Fliegerhorst VOGLER eine Werbeaktion durch. Gesucht wurden dringend Interessenten, welche sich als Heerestaucher ausbilden lassen wollen.

 

 

 

 

Was noch im Februar geschah [3]

 

  • Vom 25.02.1970 – bis 28.02.1970 wurde in den Kasernen HÖRSCHING, RIED, STADL-PAURA, WELS, LINZ und EBELSBERG eine Kaderinstruktion bei den ansässigen Kasernenkommanden durchgeführt.

  • Die NaSt LINZ verlegte ihre Dienststelle von der HILLER-Kaserne in die ARTILLERIE-Kaserne

  • Die Polio-Schluckimpfungen in den OÖ Kasernen wurde gänzlich abgeschlossen

  • Bei der StbKp/MilKdo OÖ wurde bei allen Jungmännern eine Fragsbogenaktion durchgeführt, um eventuellen „Leerläufen“ im Dienst entgegenzuwirken.

 

 

 

 

Bouleboule gwinnt [3]


Hörsching, 04.04.1970 – Eine Laienspielgruppe aus SCHLIERBACH führte das Theaterstück „Bouleboule gwinnt“ im Kinosaal des Fliegerhorstes VOGLER auf.

 

 

 

 

Dichterlesung an Horst [3]


Hörsching, 16.04.1970 – Der Schriftsteller Helmut SCHILLING aus der SCHWEIZ liest im Soldatenkino vor großem Publikum aus seinen Werken.

 

 

 

 

Eröffnung der UO-Messe [3]


Hörsching, 24.04.1970 – Die UO-Messe wurde eröffnet. Der ORF veranstaltete zu diesem Anlass in den Räumen der neuen UO-Messe einen bunten Abend, welcher sehr gut besucht war. Stolz ist das UO-Korps auf die Tatsache, dass kein geringerer als der Herr Bundesminister für Landesverteidigung Dr. Georg Prader persönlich dieses UO-Kasino in feierlicher Form eröffnete.

 

 

 

 

BMfLV Dr. Georg Prader im Kreise der Unteroffiziere

 

 

 

 

 

GTI informiert [3]


Hörsching, 30.04.1970 - Generaltruppeninspektor General Erwin Fussenegger spricht zu den versammelten Offizieren des Fliegerhorstes.

 

 

 

 

LSanO informiert die DfUO [3]


Hörsching, 15.05.1970 – Der Leitende Sanitätsoffizier des MilKdo OÖ, ObstA Dr. MARAUS hielt für alle DFUO/SanUO der Heeressanitätsanstalt und aller Krankenreviere eine Besprechung in Hörsching ab.

 

 

 

 

Intendanzkurs besucht Hörsching [3]


Hörsching, 25.05.1970 – Teilnehmer des laufenden Intendanzkurses besuchten den Fliegerhorst VOGLER und statteten der Zellulosefabrik LENZING einen Besuch ab.

 

 

 


Volkshochschule auf Expedition [3]


Hörsching, 02.06.1970 – Die Volkshochschule aus WELS besichtigte das Fliegerregiment 1 und das JaBo-Geschwader 1.

 

 

 

 

Amerikanischer Luftattache [3]


Hörsching, 12.06.1070 – Der amerikanische Luftattache besucht den Fliegerhorst VOGLER. Besichtigt werden das Fliegerregiment 1, das JaBo-Geschwader 1 und das Militärkommando OÖ.

 

 

 

 

Professoren besichtigen den Fliegerhorst [3]


Hörsching, 13.06.1970 – Zahlreiche Professoren des Bundesgymnasium und des Bundesrealgymnasium aus BRAUNAU besichtigten das Fliegerregiment 1 und Teile des PzGrB(Ausb) 15.

 

 

 

 

Schülerbesichtigung am Horst [3]


Hörsching, 15.06.1970 – Schüler der Hauptschule aus EFERDING besichtigten das Fliegerregiment 1 und das JaBo-Geschader 1.

 

 

 

 

Kaderinstruktion [3]


Hörsching, 16.06.1970 – Bis 19.06.1970 dauerte die am Fliegerhorst abgehaltene Kaderinstruktion des Kaders der HSanA HÖRSCHING. Diese wurde am Fliegerhorst und in ALHARTING durchgeführt.

 

 

 

 

GO-Kart Rennen [3]

 

Hörsching, 21.06.1970 – Der Heeressportverein Oberösterreich veranstaltete am Fliegerhorst in HÖRSCHING ein Go-Kart Rennen.

 

 

 

 

 

 

Neue Flugzeugtype Saab 105 OE eingeführt [34]

 

 

 

Saab 105 Ö [3]

 

 

Hörsching, 02.07.1970 - Dieses zweisitzigen Düsenflugzeuge sollte nun die „Fliegenden Tonnen" und „Vampire" des Jagdbombergeschwaders und die Düsenschulflugzeuge „Fouga Magister" der Fliegerschulabteilung in Zeltweg ersetzen. Am 2. Juli 1970 trafen die ersten drei der 30 für das Jagdbombergeschwader vorgesehenen neuen Saab 105 Ö in Hörsching ein. Gleichzeitig erhielten das JaBoGschw und die 1. und 3. Staffel neue Patches.

 

 

Neue Patches für die Fliegertruppe des JaBoGschw

 

 

Beginnend mit den Hörschinger Staffeln erfolgte nun schrittweise die Außerdienststellung der „abgeflogenen" Saab J 29. Insgesamt wurden 40 Stück des damals neuen Fluggeräts beschafft. Deren Aufteilung erfolgte damals zu je 10 Stück an die drei Staffeln des JaBoGeschwader 1 in Hörsching und an die Düsenschulstaffel in Zeltweg.

 

 

 

Hoffmeister und Aigner von der Saab 105OE

 

 

Die ersten drei Maschinen des Type Saab 105OE hatten die Kennzeichen YA-01, YB-01 und YC-03. Sie landeten am 02.07.1970 in Hörsching. Innerhalb der nachfolgenden 18 Monate bringen österreichische Piloten und Techniker insgesamt 40 Saab 105OE von Linköping nach Hörsching.

 

 

 

Der alte Tower [2]

 

 

 

 

 

 

Neuer Hubschraubertyp Sikorsky S 65 Ö eingeführt [1]

 

Hörsching, 01.09.1970 – Heute wurden Großraumhubschrauber der Type Sikorsky S65Ö offiziell durch das Bundesheer übernommen. Die zwei Großraumhubschrauber des wurden dem Hubschraubergeschwader übergeben. Die Typenschulung der ersten vier Piloten wurde umgehend vom im Herstellerwerk eingeschulten Geschwaderkommandanten Oberstleutnant Franz Gutjahr und einem Werkspiloten als Lehrer in Angriff genommen.

 

 

Sikorsky S 65 Ö [3]

 

 

 

 

 

Amerikanischer Luftattache [3]


Hörsching, 11.09.1970 – Der amerikanische Luftattache besucht den Fliegerhorst VOGLER. Besichtigt werden das Fliegerregiment 1, das JaBo-Geschwader 1 und das Militärkommando OÖ.

 

 

 


Mit Schirm, Charme und Kanone [3]


Hörsching, 16.10.1970 – Die Rundfunksendung „Mit Schirm, Charme und Kanone“ wird am Fliegerhorst aufgenommen.

 

 

 

Viele Zuschauer bei der Rundfunksendung

 

 

 

 

Vereidigung der Jungmänner ET IX/1970 [3, 12]

 

Hörsching, 26.10.1970 – Anlässlich des diesjährigen Nationalfeiertages wurde die Angelobung der Jungmänner des PzGrB(Ausb)15 und des FlAusbB am Fliegerhorst VOGLER abgehalten. Landeshauptmann DDr. Heinrich Gleissner hielt eine Ansprache, genauso der Militärkommandant von Oberösterreich, Bgdr LAWATSCH. Neben Luftfahrzeugen wurden auch Panzerfahrzeuge zur Schau gestellt. Dies lässt die gute Zusammenarbeit in diesen Jahren zwischen der Flieger- und der Panzertruppe am Fliegerhorst Vogler vermuten.

 

 

 

 

Bilder der feierlichen Vereidigung am 26. Oktober 1970

 

 

 

 

Kasernenarzt bestellt [3]


Hörsching, 08.11.1970 – ObstA Dr. ZANETTI wurde gemäß Erlass, GZ. 484.573/San/70 zum Kasernenarzt am Fliegerhorst VOGLER bestellt.

 

 

 

 

Bundesheerreform – Information [3]


Hörsching, 28.11.1970 – MilKdt Bgdr LAWATSCH informiert den Stab des MilKdo OÖ, sowie die Offiziere der Fliegertruppe im Leersaal des MilKdo OÖ über die bevorstehende Heeresreform.

 

 

 

 

Krampuskränzchen am Horst [3]


Hörsching, 04.12.1970 – Die Offiziersgesellschaft lud in den Räumen des Offizierskasinos HÖRSCHING zu einen traditionellen Krampuskränzchen.

 

 

 

 

Sonderdesinfektionsmaßnahme [3]


Hörsching, 31.12.1970 – Die Sonderdesinfektionsmaßnahmen in der Truppenküche und in den sanitären Anlagen an Fliegerhorst wurden aufgehoben (Auslöser war eine große Darminfektion im Bereich des PzGrB(Ausb)15 aus EBELSBERG und HÖRSCHING). Verlesung des Tagesbefehles des Bundespräsidenten Dr. Franz Jonas anlässlich der „hundertsten Wiederkehr“ des Geburtstages von Dr. Karl RENNER.