Administration
 
1959

Strukturänderung im Fliegerausbildungsbataillon [15]

 

Hörsching, 01.03.1959 - An diesem Tag erfolgte gemäß KOLU, Zl. 5077/59 die geplante Verlegung der 1.Kompanie/FlAusbB unter Hptm Triebnig ebenfalls nach Salzburg. Die 2.Kompanie und die 3.Kompanie/AusbB verblieben mit dem Kommando Fliegerausbildungsbataillon in Hörsching.

 

Der Kommandant Mjr Polivka musste zum Zwecke der Dienstaufsicht mit Pkw laufend von Hörsching nach Salzburg pendeln (genau wie vormals Mjr Bilogan, dieser hatte jedoch den Vorteil, das er mit dem Flugzeug pendelte). 

 

 

 

 

 

Vereidigung der Jungmänner ET IV/1959 [3, 12]

 

Hörsching, 15.05.1959 - Es erfolgte die Abhaltung einer feierlichen Vereidigung der Jungmänner ET IV/1959 am Hallenvorfeld mit Ehrenkompanie, Fahnenblock, Festmesse in Hangar. Als Ehrengäste konnten der Landeshauptmann von OÖ Dr. Heinrich Gleissner sowie der Kdt Luft GM Paul Lube begrüßt werden. Die musikalische Umrahmung wurde durch die Militärmusik der 4. Brigade sichergestellt.

 

 

 

Militärmusik der 4.Brigade

 

 

 

Angetretene Jungmänner am Hallenvorfeld

 

 

 

 

 

Marschall Rodion Malinokwsky in Hörsching [3]

 

Hörsching, 16.06.1959 - Der Verteidigungsminister der UdSSR, Marschall Rodion Malinokwsky besuchte den Fliegerhorst in Hörsching. Nach einem Besuch in Wien wurde Malinowsky mit Hubschraubern des ÖBH auf den Fliegerhorst Hörsching geflogen. Der Befehlshaber der Österreichischen Luftstreitkräfte, GM Lube sowie der Landeshauptmann von OÖ, Dr. Heinrich Gleissner konnten den hohen Gast begrüssen.


 

 

 

 

 

Internationales Autorennen am Flughafen Hörsching [21]

 

Hörsching, 05.07.1959 - Durch den Österreichischen Automobil-Sport-Club wurde auf dem Flugfeld ein internationales Autorennen mit internationales Beteiligung durchgeführt. Die Besonderheit daran war, dass die Rennsrecke direkt an den Militärhangars entlang gelegen war. Die Streckenlänge betrug 3,3km. Für weiterführende Infos bitte auf das Programm klicken.

 

 

 

 

 

Bilder © Artur Fenzlau / Technisches Museum Wien [21]

 

 

 

 

 

 

Hörsching wird ein Militärflughafen mit ziviler Mitbenutzung [1]

 

Hörsching, 23.07.1959 - Heute wurde das Zusammenleben des Militärflugplatzes und des Zivilflughafens endgültig und bescheidmäßig festgelegt. Mit Bescheid des Bundesministeriums für Landesverteidigung wurde verfügt, daß Hörsching ein Militärflugplatz mit ziviler Mitbenützung ist.

 

 

 

Hangar 3 - der Zivilflughafen

 

 

 

 

Bilder der Vergangenheit [15]

  • Ausbildungspersonal
  • Typischer Bettenbau
  • Exerzierdienst
  • Sprung vorwärts marsch
  • Küchenbulle
  • Latrinendienst
  • Schießausbildung
  • Spindordnung
  • Waffenreinigung
  • Zimmerodnung
  • Arbeitsanzug zum Schutz des Anzuges M56

 

 

   

 

Spind- und Bettenbau 1959

[Bild anklicken]

 

 

 

 

 

North American LT-6G nach Hörsching überstellt [20]

 

Österreich, 10.1959 - Im Oktober 1959 erhielt die österreichische Fliegertruppe zehn Flugzeuge vom Typ North American LT-6G „Texan“ von den Vereinigten Staaten geschenkt. Die Flugzeuge wurden von einem Piloten der US-Air Force von Italien nach Langenlebarn überstellt. Vom Maler der Fliegerwerft LALE wurden die amerikanischen Hoheitsabzeichen durch österreichische Hoheitsabzeichen ersetzt. 

 

Die Flugzeuge wurden anschließend von Langenlebarn zur Fliegerschulkompanie 2 in Linz-Hörsching, wo im Jahre 1960 der Schulbetrieb begann, überstellt.

 

 

 

North American LT-6G

 

 

 

 

Texan LT-6G der Fliegerschulkompanie 2